Ferdinand II von Habsburg

Event VÖT
14. 2. 2018 Waldstein-Reitschule (Valdštejnská 3, Prag 1)

Renaissancefürst und Mäzen zwischen Prag und Innsbruck

Wir dürfen Sie zu einer exklusiven Führung außerhalb der üblichen Öffnungszeiten in die Waldstein-Reitschule einladen.

Die Ausstellung, ein tschechisch-österreichisches Projekt, stellt eine einzigartige Persönlichkeit der mitteleuropäischen Geschichte der Renaissancezeit in Prag vor, nachdem eine Ausstellung unter dem Titel Ferdinand II.: 450 Jahre Tiroler Landesfürst im vorigen Jahr auf Schloß Ambras stattfand.

Als Sohn Kaiser Ferdinands I. von Habsburg und Königin Anna Jagiello entstammte Erzherzog Ferdinand zwei bedeutenden europäischen Herrscherdynastien. 20 Jahre lang (1547 – 1567) vertrat er die Interessen der Habsburger im Königreich Böhmen und residierte in Prag. In Innsbruck lenkte er dann rund 30 Jahre die Geschicke der Grafschaft Tirol und der Österreichischen Vorlande.

An den Orten seines politischen Wirkens entwickelte Ferdinand II. eine ausgeprägte höfische Repräsentationskultur. Auf Schloß Ambras baute er eine Sammlung von zahlreichen wertvollen Kunstgegenständen, Werken der Literatur, Kuriositäten und Rüstungen auf; sein Sammlungskonzept war bahnbrechend für die Entwicklung des Museumswesens und beeinflußte seinen Neffen, Kaiser Rudolf II., bei der Gestaltung der berühmten rudolfinischen Sammlung in Prag.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Wir treffen einander um 18.00 (ich bitte um pünktliches Erscheinen) am Eingang zur Waldstein-Reitschule. Wir dürfen Sie um Bezahlung eines Unkostenbeitrages in Höhe von CZK 300 bitten.

Im Anschluß an die Führung dürfen wir Sie zu einem kleinen Empfang einladen.Dieser Abend wird von Taylor Wessing gesponsert.


←    zurück zur Veranstaltungsübersicht