Maria Lassnig / Katharina Grosse

Event VÖT
9. 5. 2018 Nationalgalerie Prag (Veletržní palác (Messepalast), Dukelských hrdinů 47, Praha 7)

In der Prager Nationalgalerie finden in diesem Frühling zwei Ausstellungen statt, die zwei bedeutende Künstlerinnen aus dem deutschsprachigen Raum präsentieren. Adam Budak, der Hauptkurator beider Ausstellungsprojekte, wird uns am 9. Mai 2018 das Werk von Maria Lassnig und Katharina Grosse näher vorstellen.

Wir treffen uns um 17:30 Uhr an der Kasse des Messepalasts, die Ausstellungsräume bleiben für unsere private Besichtigung bis 19:00 Uhr geöffnet. 

Die Österreicherin Maria Lassnig, die während ihrer Laufbahn sowohl in Wien, Paris und New York tätig war und dort Inspirationen fand, konzentrierte sich vorwiegend auf die Erforschung und Wahrnehmung des menschlichen Körpers. Eine Auswahl von Gemälden, Zeichnungen, Aquarellen, Skulpturen und Filmen dokumentiert die Vielfalt ihrer künstlerischen Tätigkeit, wobei ihre Selbstbildnisse zu den eindrucksvollsten Werken gehören. 

http://www.ngprague.cz/en/exposition-detail/maria-lassnig/

Für die deutsche Malerin Katharina Grosse (geb. 1961) spielen Raum und Farbe eine vorrangige Rolle. Ihr monumentales Wunderbild ist für den Raum des Prager Messepalastes geschaffen worden. Das Werk von Katharina Grosse schmückt jetzt auch einen Teil des Cafés im Messepalast, wo unser Abend nach der Besichtigung mit einem gemütlichen Beisammensein ausklingen wird.

http://www.ngprague.cz/en/exposition-detail/katharina-grosse-wunderbild/

Melden Sie sich bitte möglichst bald an; für die Teilnahme verrechnen wir einen Unkostenbeitrag in Höhe von CZK 300 pro Person.


←    zurück zur Veranstaltungsübersicht